trem
A+ A A-

Braut-Accessoires

Neben dem Brautkleid, dem Make-Up und der Frisur sind die passenden Accessoires das Wichtigste, was eine Braut benötigt. Denn nur mit dem richtigen Schmuck, der passenden Tasche, dem perfekten Schleier und den eleganten Schuhen ist die Braut komplett.


Brauthaarschmuck

Die Frisur ist neben dem Make-Up einer der wichtigsten Entscheidungen. Doch neben den unzähligen Variationen, wie man seine Haare tragen kann, gibt es genau so viele Arten von Haarschmuck, die ein besonderes Detail in der Brautfrisur sind. Ob schlicht oder elegant, wichtig ist, dass der Haarschmuck zum Outfit passt. Wer sich zum Beispiel für einen Schleier entscheidet, der ist mit einem passenden Diadem oder einem verspielten Gesteck gut beraten. Haarspangen und Haarnadeln lassen sich einfach in jede Frisur einarbeiten und geben zudem noch guten Halt. Die sogenannten Curlies sind dabei besonders beliebt. Diese Haarspiralen sind mit Steinchen und kleinen Blüten besetzt und werden fest in das Haar eingedreht. Bei einer schlichten Frisur sind die Curlies ein besonderes Highlight. Wenn die Frisur sehr voluminös ist, sollte man eher auf eine schlichte Haarnadel oder ein zierliches Gesteck zurückgreifen. Denn weniger ist manchmal mehr.


Brautschleier

Der Schleier hat eine lange Tradition und ist in vielen Religionen ein Zeichen für die Jungfräulichkeit der Braut. Der Brautvater brachte die verschleierte Braut zu dem Altar, wo der Schleier dann vom zukünftigen Bräutigam gelüftet wurde. Symbolisch steht diese Geste für die Übergabe der Verfügungsgewalt von dem Vater auf den Ehemann. In den europäischen Ländern ist spätestens nach „Sissi“ der Brautschleier nur noch ein modisches Accessoire und für viele Frauen ein unübertrefflicher Kopfschmuck. Ob Sie sich nun für einen Schleier mit schlichter Spitze entscheiden oder für einen Kapellen-Schleier, der elegant bis zum Boden reicht, ist abhängig von Ihrem persönlichen Geschmack und der Form Ihres Kleides.


Brauttaschen

Natürlich braucht eine Braut an diesem besonderen Tag eine kleine Brauttasche, in der sie die wichtigsten Dinge verstauen kann. Lippenstift, Puder, Taschentücher und Parfum werden in diesem dekorativen Accessoire versteckt. Gerade ein kleines Notfallpaket, indem auch Schmerztabletten und Nähgarn nicht fehlen dürfen, sollten Sie unbedingt bei sich tragen. Taschen gibt es in verschiedenen Modellen und Farben. Aber gerade bei der Farbe sollten Sie darauf achten, dass die Brauttasche entweder genau in dem Farbton des Brautkleides ist oder in einer anderen, neutralen Farbe. Es gibt drei unterschiedliche Modelle von Brauttaschen. Die Clutch Bag ist die modernste unter den Brauttaschen aber sicherlich auch am unpraktischsten. Diese Tasche hat keinen Henkel und wird entweder unter den Oberarm geklemmt oder in der Hand gehalten. Gerade wenn Sie „alle Hände voll zu tun haben“ ist diese Tasche Ballast. Die praktischere Alternative ist eine normale kleine Henkeltasche, die zum einen mehr Stauraum bietet und zum anderen ganz leicht ums Handgelenk getragen werden kann. Auch der sogenannte Brautbeutel ist ein praktisches Accessoire, da Sie diesen ganz einfach um ihr Handgelenk wickeln können und so den ganzen Tag die Hände freihaben. Für welches Modell Sie sich letztendlich entscheiden, ist Ihnen und Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Die Tasche sollte nur harmonisch zu Ihrem gesamten Outfit passen.


Brautschuhe

Brautschuhe sollen nicht nur schön aussehen, sondern vor allem bequem sein. Denken Sie daran, dass Sie mehrere Stunden auf diesen Schuhen stehen müssen und nicht nur das: Sie werden auf diesen Schuhen auch tanzen müssen. Besonders wenn durch den falschen Schuh Ihr Gang nicht mehr weiblich und graziös aussieht, sondern jeder Ihrer Gäste sieht, wie Sie sich quälen kann, dieser Tag sehr schmerzhaft werden. Meistens werden die schönen und teuren Schuhe dann schon bereits während der Feier ausgezogen. Daher sollten Sie dem Kauf des Brautschuhs besonders viel Aufmerksamkeit schenken. Hoch oder Flach, das ist meistens die Frage. Lassen Sie sich ausführlich in einem Brautladen beraten und tragen Sie das gewählte paar Schuhe einige Zeit, bevor Sie sich entscheiden. Denn bereits nach 15 Minuten können Sie eventuelle Druckstellen sehen und Sie wissen sofort, dass dieses paar Schuhe nicht das Richtige war.


Brautschmuck

Der Brautschmuck gehört wohl zu den wichtigsten Accessoires bei einer Hochzeit. Viele Bräute tragen Schmuck, der von Generation zu Generation weitergegeben wird und den bereits die Großmutter zu der eigenen Hochzeit getragen hat. Wer jedoch nicht auf den Familienschmuck zurückgreifen kann, der muss sich selber nach dem passenden Schmuck umsehen. Wenn Sie Handschuhe und einen eleganten Haarschmuck tragen, dann reicht eine schöne Halskette und die dazu passenden Ohrringe meistens völlig aus. Den Ring tragen Sie ja spätestens nach der Trauung. Während früher Goldschmuck bevorzugt wurde, tragen heute viele Bräute Weißgold oder Silber mit echten Steinen oder Swarovski-Kristallen. Aber auch für den kleinen Geldbeutel gibt es eine große Kollektion an Modeschmuck, unter der mit Sicherheit für jeden das Passende dabei ist.


Ringkissen

Ein Ringkissen gehört zu den Accessoires, die nicht unbedingt zum festen Repertoire eines Brautpaares gehören muss, jedoch ein weiteres schickes Highlight sind. Die Trauringe werden auf diesem Kissen schön präsentiert, bevor der Pastor diese segnet und das Brautpaar sich schließlich die Ringe gegenseitig ansteckt. Die kleinen, meistens in weiß oder creme gehaltenen Kissen, können von verspielt mit Spitze, bis zu pompös mit großen Schleifen sein. Kombinieren Sie hier ebenfalls die Farbe des Ringkissens mit Ihrem Brautkleid.


Brautstrauß

Neben dem feierlichen Make-Up, der schicken Frisur und dem eleganten Schmuck, gehört der Brautstrauß zu den wichtigsten Accessoires. Doch die Besorgung ist traditionell die Aufgabe des Bräutigams. Dieser Blumenschmuck wird der Braut von ihrem zukünftigen Mann vor der Trauung überreicht und begleitet sie den ganzen restlichen Tag. Erst am Ende der Feier wird dann der Brautstrauß geworfen. Dazu versammeln sich alle unverheirateten Frauen hinter der Braut und diese wirft den Strauß in die Menge. Diejenige, die ihn schließlich fängt, soll traditionell die Nächste sein, die heiraten wird.


Brauthandschuhe

Brauthandschuhe perfektionieren den Stil des Brautkleides und sind daher für viel Frauen unverzichtbar. Gerade schlichte und ärmellose Kleider werden durch ein paar Handschuhe aufgewertet. Ob Sie nun Handschuhe in Spitze wählen oder ganz aus Seide, müssen Sie nach dem Stil Ihres Brautkleides wählen. Achten Sie jedoch darauf, dass der Ring bei der Trauung eventuell nicht um den Finger passt, wenn Sie einen Handschuh tragen, der nicht Fingerlos ist.


Reifröcke / Petticoats

Sie sind wahre Figurschmeichler die bei jeder Frau eine noch schmalere Taille zaubern. Unsere Auswahl ist so zahlreich und in unterschiedlichen Stilrichtungen vorhanden, dass jede Braut genau den Reifrock nach ihrem Geschmack und ihrem Stil findet.


Wäsche
Zur Brautwäsche gehört meistens mehr, als man denkt: Brautdessous, Korsage, Strumpfband, BH, etc. Damit alles zusammen und zur Figur passt, beraten Sie unsere Brautberaterinnen und zeigen Ihnen auch den einen oder anderen Kniff.


Stolen und Jacken

Taft, Spitze, Satin, Organza, Chiffon oder Fell, zum Wärmen oder zur Vervollkommnung des Brautkleides - wir haben auch das Passende für drüber.
b-1 b-2 b-3 b-4 b-5 b-6 b-7 b-10 b-9
b-8 b-8 b-11 b-15 b-11 b-17 b-27 b-6 b-19
b-18 b-18 b-26 b-16 b-12 b-12 b-23 b-24 b-25
2014-2017 © www.ganzinweiss.euDesigned by TP-DESIGNMARKETINGDiese Seite weiterempfehlenlike
2014 © www.ganzinweiss.eu info@ganzinweiss.eu
ALL RIGHTS RESERVED Designed by TP-DESIGNMARKETING
Diese Seite weiterempfehlen