trem
A+ A A-

Brautschuhe ivory, weiss oder cappuccino

Brautschuhe müssen mehr können, als nur hübsch aussehen und zum Kleid zu passen. Sicherlich sollen sie die Schönheit der Braut am Hochzeitstag unterstreichen, indem die Hochzeitschuhe mit dem Brautkleid und den anderen Brautaccessoires zu einem harmonischen Ganzen verschmelzen. Aber eine Hochzeit ist in der Regel nun mal nicht nach einigen Stunden vorbei und gar manche Braut musste die Erfahrung machen, dass ab einer gewissen Uhrzeit die Hochzeitschuhe die Füße arg malträtieren.

Betrachtet man den Tagesablauf eines Hochzeitstages wird dem Betrachter einmal mehr bewusst, wie wichtig eine sorgfältige Wahl der Hochzeitsschuhe ist. Zumeist beginnt morgens früh bereits die Vorbereitung - wenngleich nicht direkt in Hochzeitschuhen, so ist die Braut jedoch schon „auf den Beinen“, die nun noch frisch und ausgeruht sind. Doch spätestens, wenn sich Friseur und Kosmetikerin verabschieden und das Brautkleid angezogen ist, schlüpft die Braut in freudiger
Erwartung in die Brautschuhe.

Wie in allen Bereichen der Mode gibt es auch für die Braut eine schier unüberschaubare Vielfalt an Auswahlmöglichkeiten. Dies gilt auch für Brautschuhe. Bevorzugte Materialien für Brautschuhe sind zumeist Leder, Seidensatin und Satin. Die Absätze der Brautschuhe können zwischen flach und halbhoch bis hin zu ganz hoch gewählt werden, wahlweise mit breiter oder schmaler Absatzfläche. Die Schuhspitzen variieren von offen über rund, eckig oder spitz, während die Ferse offen oder geschlossen sein kann.

Bei der Optik der Brautschuhe ist in erster Linie der Geschmack der Braut in Kombination mit dem Stil des Brautkleides gefragt. Doch sollte man auch die schönsten Hochzeitschuhe stets auf seinen Komfort hin prüfen und im Zweifelsfall bequemere Schuhe wählen. Die Brautfüße werden es am Hochzeitstag danken. Generell sollen die Hochzeitsschuhe vom Stil her zum Brautkleid passen.

Sobald das Brautkleid gefunden ist, sollte man mit der Suche nach den richten Brautschuhen beginnen. Sie benötigen sie bereits bei der zweiten Anprobe, bei der das Kleid auf die richtige Länge gebracht wird. Für diese Anprobe sind die Brautschuhe unbedingt notwendig.
Sie sollten darauf achten, dass die Brautschuhe, die gleiche Farbe wie das Brautkleid haben. Es sei denn, Sie setzen bewusst auf Kontraste, mit farbigen oder Metallic, Gold, Silber, Bronze-Tönen. Schön ist es, wenn sich das Ornament des Kleides auch am Brautschuh wiederfinden. Bei kurzen oder schlichten Kleidern kann man auch etwas ausgefallender werden.


TIPPS

-Bei langen Kleidern sind hinten offene Schuhe nicht zu empfehlen, da sich das Kleid zwischen Fuß und Schuh klemmen kann.

-Damit keine Rutschgefahr in den Schuhen ist, Gelpads einlegen.

-Es gibt viele Hersteller, die passend zu Brautschuhen auch Handtaschen, Brautbeutel und Ähnliches anbieten. Dies wirkt sehr harmonisch, wenn Brautschuhe und Accessoires gut usammenpassen.

-Die Brautschuhe zu Hause Probelaufen, um ein besseres Gefühl für die Brautschuhe später haben zu haben.
b-1 b-2 b-3 b-4 b-5 b-6 b-7 b-10 b-9
b-8 b-8 b-11 b-15 b-11 b-17 b-27 b-6 b-19
b-18 b-18 b-26 b-16 b-12 b-12 b-23 b-24 b-25
2014-2017 © www.ganzinweiss.euDesigned by TP-DESIGNMARKETINGDiese Seite weiterempfehlenlike
2014 © www.ganzinweiss.eu info@ganzinweiss.eu
ALL RIGHTS RESERVED Designed by TP-DESIGNMARKETING
Diese Seite weiterempfehlen